Into the wild – Tag 5

Der Wind hatte zum Glück etwas nachgelassen und so konnten wir heute wieder unsere Tour fortsetzen. Doch kaum hatten wir die ersten 400m hinter uns gebracht, stellten wir fest, dass der Gegenwind sehr stark ist und aufgrund der Vorhersagen für die nächsten Tage, entschied das Team die Route zu ändern und die kommenden Tagen nur im Kolovesi Nationalpark zuverbringen. Deshalb fuhren wir einen Teil der Strecke zurück und steuerten  eine Insel an, die uns von vor 2 Jahren bekannt war. Auf dieser kleinen Insel hatten bereits andere Leute angelegt, so dass wir gerade noch Platz genug für unsere Zelte fanden. Den  Nachmittag/Abend verbrachten wir mit Spielen, Kochen und Angeln. Abends erzählte Deniz am Lagerfeuer noch eine Gruselgutenachtgeschichte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.