Wochenende in Norwegen

Am Samstag, den 10.08.2019 sind wir auf einem wunderschönen Campingplatz aufgestanden.
Wir hatten eigentlich einen Ruhetag geplant, mussten aber den halben Tag Auto fahren, denn auf einen Campingplatz wurden wir nicht aufgenommen und mussten weitersuchen. Wir sind noch eine Weile Auto gefahren  und es hat angefangen zu regnen
Wir sind auf einen Berg gefahren, aber da konnten wir nicht schlafen, da es sehr geregnet hat und es matschig war.

Die Leah hat dann bei einem Campingplatz angerufen und dort sind wir dann direkt hingefahren.
Auf dem Weg zu dem Campingplatz haben wir eine „Throw back“ Playlist gehört.

Der Platz  lag direkt am Sognefjord und wir konnten dort direkt reinspringen, weil das Wetter doch noch besser wurde. Aber das Wasser war sehr kalt.
Den Abend haben wir mit Kartenspielen und quatschen verbracht.

Sonntag, den 11.08.2019
Wir haben erstmal ausgeschlafen und haben dann in Ruhe gefrühstückt. Anschließend haben wir die Zelte abgebaut und durften dann noch bis 11 Uhr am See chillen.
Dann sind wir zum nächsten Campingplatz gefahren und haben dort unsere Zelte aufgebaut

Und sind zum Gletscher, dem größten auf europäischen Festland, gewandert.
Da haben die Jungs und Lara aus der Wanderung ein Parkour Rennen gemacht. Oben bei dem Gletscher war es kalt, aber sehr beeindruckend.
Da haben wir Bilder gemacht und Steinkunstwerke gebaut.
Danach sind wir zurück auf dem Campingplatz gefahren.

Der Dahir hat eine kleine Liebeserklärung nachgespielt und haben am Lagerfeuer Essen gemacht.
Es gab Nudeln mit Soße
(geschrieben von den Teilnehmerinnen Lara und Lea)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.